Ausbildung zur Industriekauffrau/mann

1. März 2016

Beginn der Ausbildung: Jeweils zum 1. September eines Jahres

Dauer: 3 Jahre

Du verfügst über einiges an Organisationstalent, hältst Excel nicht für eine Chemikalie und hast schon als Kind harte Verhandlungen mit deinen Eltern ums Taschengeld geführt? Dann bringst du schon wesentliche Grundeigenschaften für eine Ausbildung zum Industriekaufmann mit. Während deiner dreijährigen beruflichen und schulischen Ausbildung lernst du die unterschiedlichen Unternehmensbereiche bei Bruse von der Pike auf kennen – danach bist du fit für einen spannenden Berufsalltag. 

Industriekaufleute kümmern sich um die Verwaltung und Steuerung der Betriebsabläufe koordinieren Termine und Personal, bereiten Produktionsabläufe vor oder verkaufen die fertig produzierte Ware. Auf all diese Aufgaben bereitet dich eine Ausbildung zur Industriekauffrau, beziehungsweise zum Industriekaufmann vor. Du durchläufst bei uns die verschiedenen Abteilungen und erhältst damit ein breites Wissensspektrum, vergleichst Angebote und verhandelst mit Lieferanten, koordinierst Kundenanfragen und –aufträge. Hoch interessant und für ein Unternehmen eminent wichtig ist die Produktkalkulation, ebenso wie die Rechnungsprüfung und –bearbeitung Bestandteil der Ausbildung bei Bruse. Mit jedem Ausbildungsjahr werden deine Aufgaben anspruchsvoller und dein Verantwortungsbereich größer.

Wenn dich der Beruf interessiert, solltest du keinen Bammel vor Mathematik und Deutsch haben. Auch gute Grundkenntnisse in Englisch sind in einem international tätigen Unternehmen wie Bruse zunehmend wichtig. Kaufmännische Vorgänge sollten dich genauso interessieren wie das aktuelle Wirtschaftsgeschehen und auch die moderne Kommunikationstechnik sollte dir nicht fremd sein. Das gilt besonders für Microsoft Excel und Microsoft Word. All dies wird dir helfen, Daten zu verwalten, Zahlen zu prüfen und Vorgänge zu kontrollieren.

Eine Ausbildung zur Industriekauffrau, bzw. zum Industriekaufmann ist auch für diejenigen interessant, die zwischen einer Ausbildung und einem Studium schwanken. Bist du während deiner Ausbildung besonders engagiert, können wir uns gerne über ein berufsbegleitendes Studium im Anschluss unterhalten. Der Vorteil ist hierbei, dass du während des Studiums finanziell unabhängig bleibst. In deiner Freizeit wirst du dagegen Abstriche machen müssen, denn ein Studium plus Vollzeitarbeit ist zeitaufwändig. Zu den möglichen Weiterbildungen zählen die Weiterbildung zum Fachwirt oder ein berufsbegleitendes Studium zum Betriebswirt.

Du solltest Industriekauffrau/-mann werden, wenn…

… du einen Realschulabschluss hast

…du ein Organisationstalent bist

…dir Büroarbeit sympathisch ist

…du dir weitere Schritte auf der Karriereleiter offen halten möchtest.



Infos zu Ihrer Bewerbung

Richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an

BRUSE GmbH
Personalwesen
bewerbung@bruse.de

Fragen? Ihr Ansprechpartner!

BRUSE GmbH
René Gärtner
Tel.: 03681 / 7150 - 0 . bewerbung@bruse.de

Tags: ,